Supplier Relationship Management: Das Geheimnis, um erfolgreiche Beziehungen zu Lieferanten aufzubauen

Was ist Supplier Relationship Management - Lieferantenbeziehungsmanagement

Die Pflege der Lieferantenbeziehungen ist auch für kleine und mittlere Unternehmen ein zunehmend zentrales Thema. Wir versuchen zu verstehen, was Supplier Relationship Management ist und warum es so wichtig ist.

Was bedeutet Supplier Relationship Management?

Das Thema Lieferantenbeziehungsmanagement ist nicht neu: Es wurde schon in den 1980er Jahren von P. Kraljič von McKinsey in Bezug auf große Unternehmen betrachtet.

Supplier Relationship Management, kurz SRM, bedeutet, die Beziehungen zu Lieferanten mit einem strategischen Ansatz zu verwalten.

Ein Unternehmen klassifiziert und bewertet seine Lieferanten und definiert, welche Produkte oder Dienstleistungen Prioritäten für sein Geschäft haben. Basierend auf dieser Analyse werden Strategien und Maßnahmen geplant, um die Beschaffung und die Beziehungen zu allen Lieferanten besser zu verwalten.

Warum ist SRM zentral und strategisch?

Supply-Chain-Entscheidungen wirken sich auf viele Bereiche im Unternehmen aus: Beschaffung, Qualitätskontrolle, Logistik, aber auch Projektmanagement und finanzielle Aspekte.

Es ist also klar, dass eine präzise und pünktliche Belieferung entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens ist.

Ziel dieses Ansatzes ist es, die Beziehung zu Lieferanten zu verbessern. Die Pflege von Beziehungen, die nur auf Einsparungen beruhen, ist kontraproduktiv. Lieferanten als echte Partner zu behandeln, hilft, Werte für das Unternehmen zu schaffen und Risiken zu vermeiden.

Um diese Prozesse besser steuern zu können, ist es notwendig eine Softwarelösung einzusetzen, die in der Lage ist, alle Daten in Bezug auf die Beziehungen zu Lieferanten zu verarbeiten.

Was macht SRM-Software?

Eine SRM-Software ist ein Tool zur zentralen Verwaltung der Zusammenarbeit mit Lieferanten.
Damit können sowohl operative als auch analytische Aspekte der Beziehungen zu Lieferanten verwaltet werden. Von der Beschaffung bis zur Angebotsanfrage, von Bestellungen bis zum Transportmanagement. Es ist möglich, die Performance (Liefertreue, Liefermenge, …) der Lieferanten in Echtzeit zu überwachen und Korrekturmaßnahmen zu setzen, um nicht unvorbereitet z.B. in einen Produktionsstillstand zu laufen.

Unternehmen, die sich für eine softwarebasierende Lieferantenmanagement-Lösung entscheiden, bieten ihren Partnern eine zukunftsorientierte und professionelle Visitenkarte sowie einen Wettbewerbsvorteil für ihr eigenes Unternehmen.

Wie wir bereits gesagt haben, wirkt sich die Performance von Lieferanten, insbesondere von strategischen Lieferanten, auf die Leistung des eigenen Unternehmen aus. Dank einer SRM-Software ist es möglich, die Lieferantenleistung in Echtzeit zu verwalten, zu überwachen und zu analysieren und unvorhergesehene Umstände zu vermeiden.

Zwei relevante Aspekte dieses strategischen Ansatzes, der von SRM-Software unterstützt wird, sind:

  • zeitnahe Kommunikation und Rückverfolgbarkeit der Beziehung. Im Falle eines Wechsels des Einkaufsleiters oder der Einbeziehung neuer Mitarbeiter stehen alle Informationen in einem einzigen Software-Werkzeug zur Verfügung.
  • Echtzeitüberwachung und Auswertung von KPIs. Wichtige Informationen können an strategische Lieferanten weitergegeben werden: Neben Prognosen auch Informationen zur Leistung. Dadurch werden Telefonanrufe für Besprechungen und Abstimmungen reduziert.

Die Ergebnisse werden auch ersichtlich sein

  • bei der Optimierung der Lagerverwaltung und Lieferzeiten
  • in mehr Effizienz in der Produktionsplanung
  • in der Messbarkeit von Fehlern

Interessieren Sie sich für ein professionelle SRM-Softwarelösung für Ihr Unternehmen?
Wir helfen Ihnen weiter durch Lieferantenbeziehungsmanagement mit D/srm.

Kontaktieren Sie unsere Berater.