Peter Rohr bereit für das letzte Rennen der IBHR 2019

Das International Bridgestone Handy Race (IHBR) ist etwa am Ende dieser erstaunlichen Ausgabe 2019, die voller Emotionen ist.

Während des internationalen paralympischen Motorradwettbewerbs, organisiert vom FIM (Fédération International de Motocyclisme), Handi Free Riders und Diversamente Disabili und mit der Unterstützung von FFM (Fédération Française de Motocyclisme), nehmen behinderte Motorradfahrer an den drei Rennen der Meisterschaft teil.

Wie letztes Jahr, wird das letzte Rennen in Magny Cours – Frankreich laufen vom 27.-29. September, wieder parallel zur Superbike-Weltmeisterschaf.

Wir haben Peter Rohr, Weltmeister der IHBR 2018 und gesponsert von DERWID, in diesem großartigen Abenteuer getroffen und ihm einige Fragen gestellt:

Nur ein Rennen vor dem Ende deiner zweiten Weltmeisterschaft . Stress ist hoch.
Welche Erwartungen hast du?

Die bisherige Saison ist trotz schwierigsten Rennverhältnissen top verlaufen.
Ich möchte das Rennen in Magny Cours natürlich mit einem Sieg beenden.

Meine Konkurrenten sind heuer noch stärker geworden, sodass ich mir keine Fehler erlauben kann.

Ich bin mit meinen Gedanken schon seit 2 Wochen bei unserem Finale und versuche jede mögliche Rennsituation vorab zu simulieren. So kann ich mich am besten Vorbereiten um am Renntag über meine Grenzen gehen zu können.

Nach deinem Unfall, was war der Hinweis, der dich dazu gebracht hat, wieder zu trainieren und auf die Strecke zurückzukehren?

Nach meinem Unfall 2015 wollte mir mein gesamtes Umfeld erklären, dass es jetzt vorbei sei mit dem Motorradfahren und ich froh sein sollte, dass ich noch am Leben bin.
Als sie hörten, dass ich trotz meines Unfalls wieder fahren möchte, hielten mich die Meisten für verrückt -genau aus diesem Grund, wollte ich unbedingt noch einmal zurück aufs Bike.

Als ich noch im Krankenhaus lag, scherzte ich mit meinen Freunden. Ich erzählte ihnen, dass wenn ich zurück aufs Motorrad komme, ich sie in der Kurve außen überholen werde, obwohl ich nur mit einer Hand fahre….
alle lachten und meinten nur Ziel soll es sein, dass wir wenigstens mit den Bikes auf einen Kaffee fahren könnten.
Ein Jahr später überholte ich meine Freunde in Rijeka auf der Rennstrecke,…

Welche sind Ihre zukünftigen Ziele?

Mein erstes Ziel bei der IBHR war es 2018 unter die Top 3 zu kommen.
Was ich mit meinem WM erreicht habe.
Mein zweites Ziel ist es, den Titel 2019 zu verteidigen.
Ob es gelingt, werden wir in 12 Tagen wissen.

Meine weiteren Ziele sind noch nicht genau definiert, da ich schon auf die Saison 2020 blicke und gespannt bin, wie sich unsere Rennserie entwickelt.

Ebenso wird es Zeit, etwas Rücksicht auf meinen Vater zu nehmen, der mich auf dieser Reise meines Lebens von Beginn an unterstützte und immer mit mir unterwegs war.
Ein großes Dankeschön gehört auch meiner Freundin Martina, Freund -Mechaniker Alex sowie Horst von DERWID, ohne dem ich mir die heurige Saison mit der Mission Titelverteidigung, nicht hätte leisten können!

Viel Erfolg Peter!

Team Rotary RAAMs Polio gewinnt das Race Across America 2019

Team Rotary RAAMs polio winning Race Across America 2019

Großartige Leistung des Team Rotary RAAMs polio, das im Juni den ersten Platz in seiner Kategorie wiederholen konnte und somit den Rekord verbessert hat!

Tausende Kilometer Training und Tausende Kilometer bis zur Ziellinie… bei Tag und Nacht, egal ob Sonne oder Regen die USA mit dem Fahrrad zu durchqueren – von der Westküste bis zur Ostküste – mit über 3000 Meilen, 12 Staaten und 175 Fuß Höhenunterschied… das ist Race Across America!

An dieser großartigen Erfahrung teilzuhaben, ist nicht das Hauptziel des Teams Rotary RAAMs Polio, sondern vielmehr Geld zu sammeln, um Polio weltweit auszurotten.

Seit letztem Jahr unterstützt DERWID das Engagement von Team Rotary RAAMs Polio, um dieses Ziel zu erreichen.

Team Rotary RAAMs Polio: Ein Projekt von Menschen für Menschen.

Wir haben Kurt Matzler, Managementprofessor an der Universität Innsbruck in Österreich und seit 2016 Rider des Team Rotary RAAMs Polio getroffen, um ihn nach den Erfahrungen dieses Jahr zu fragen.

Das Team „Rotary RAAMs Polio“ besteht aus drei Männern und einer Frau aus Italien, Österreich und den USA. Sie nehme am Race Across America teil, um Geld für die weltweite Ausrottung von Polio zu sammeln.
Wann und warum haben Sie dieses großartige Projekt gestartet?

Bob McKenzie aus den USA gründete 2016 das Team Rotary Raams Polio. Seine Vision war es, unsere Leidenschaft für das Radfahren mit dem Sammeln von Geldern zu kombinieren, um einen wesentlichen Beitrag zur Ausrottung von Polio zu leisten.

Ich hatte das Glück, 2016 als einziger Europäer für das Team ausgewählt zu werden.
Wir haben das Rennen als 4-Mann-Team beendet und rund 300.000 USD gesammelt. Inspiriert von unserem Erfolg haben wir uns entschieden, auch 2017 das Rennen wieder zu fahren.

Sechs Wochen vor dem Start musste einer der Rennfahrer aus gesundheitlichen Gründen einen Schritt zurücktreten. Meine Frau Ruth war als Besatzungsmitglied vorgesehen. Sie ist auch eine großartige Radfahrerin, das war ihr Moment. Wir konnten sie überzeugen einzugreifen. Wir waren als gemischtes Team am Start und haben in etwas mehr als sieben Tagen mehr als USD 500.000 für das ‚End Polio Now‘-Programm von Rotary gesammelt.vostra

Ruth war so aufgeregt, dass sie uns dazu drängte, 2018 und 2019 erneut beim RAAM mit zu machen. In beiden Jahren haben wir unsere Rennkategorie gewonnen und neue Rekorde aufgestellt. 3.069 Meilen in 6 Tagen, 14 Stunden und 6 Minuten. Aber was uns wirklich glücklich macht, sind die Spenden. Mehr als 3 Millionen USD in diesen vier Jahren! Mehr als 5 Millionen Kinder erhielten eine Impfung.

RAAMs 2019 – 1. Platz in Ihrer Kategorie und über 1.250.000 USD für die Ausrottung von Polio: ein weiteres großartiges Ziel wurde erreicht! Herzliche Glückwünsche!
Welches war der bedeutendste Moment während dieser Erfahrung?

Vielen Dank. Darauf sind wir sehr stolz. Ohne die großartige Hilfe unserer Crew, die Unterstützung unserer Sponsoren und all der Menschen und Rotary Clubs, die für unser Projekt gespendet haben, hätten wir dies jedoch nicht erreichen können.

Für mich waren es drei bedeutungsvolle Momente.

Der erste war eine Minute vor unserem Pressegespräch in Oceanside, zwei Tage vor dem Start, als Bob mir erzählte, dass wir eine Million Spenden erreicht haben. Wir hatten schon vor dem Start gewonnen!

Der zweite war während des Rennens. Eines unserer Begleitfahrzeuge war in einen schrecklichen Autounfall verwickelt. Als ich aufwachte, sah ich das Bild des völlig zerstörten Autos auf seinem Dach auf der Autobahn. Gott sei Dank wurde niemand verletzt. Dieser Unfall hat uns alle daran erinnert, wie gefährlich RAAM sein kann.

Der dritte Moment war, als wir um 5:30 Uhr morgens bei Sonnenaufgang in Annapolis ankamen. Wir haben nicht nur gewonnen, wir haben auch einen neuen Rekord aufgestellt. Aber was noch wichtiger ist, jeder ist sicher angekommen.

Blick in die Zukunft: Welches ist das nächste Ziel Ihres Teams für 2020?

Wir haben uns noch nicht entschieden, ob wir 2020 wieder Rennen fahren werden.

RAAM und unser Spendenprogramm erfordern ein ganzes Jahr harter Arbeit. Sie müssen eine großartige Crew finden, die aus 14 Personen besteht, die sich mit ganzer Kraft für dieses Projekt einsetzen. Sie müssen Sponsoren finden, um die Kosten von USD 50.000 zu decken. Sie müssen ihre gesamte verfügbare Zeit aufwenden, um Spenden zu sammeln. Während des ganzen Jahres gibt es keinen Tag, an dem man nicht an RAAM denken und nicht für das Projekt arbeiten kann – Weihnachten ist möglicherweise die einzige Ausnahme. Auf der anderen Seite fühlt sich jeder verpflichtet weiterzumachen, wenn man an Millionen von Kindern denkt, die vor dieser schrecklichen Krankheit geschützt werden können.

DERWID dankt dem Team für die geleistete Arbeit und ist stolz darauf, einer ihrer Sponsoren zu sein.

Team Rotary RAAMs Polio fährt am Race Across America 2019

DERWID unterstützt das Team Rotary RAAMs Polio

Das Race Across America 2019 steht vor dem Start: DERWID unterstützt das Team Rotary RAAMs Polio, um Bewusstsein für die Ausrottung von Polio zu schaffen und Geld für diesen Zweck zu sammeln.

Team Rotary RAAMs Polio 2019

Zum vierten Mal in diesem Jahr nimmt das Team Rotary RAAMs Polio am Race Across America teil, das als eines der härtesten Events der Welt bekannt ist.

2018 belegte Team Rotary RAAMs Polio den ersten Platz in ihrer Rennkategorie, beendete das Rennen in weniger als 7 Tagen und sammelte 1.000.000 US-Dollar für den gemeinnützigen Zweck.

In weniger als drei Wochen ist das Team wieder mit dem Fahrrad unterwegs, um in nur einer Woche die USA zu durchqueren und die Erfolge des letzten Jahres zu bestätigen.

Mitglieder des Team Rotary RAAMs Polio 2019 sind 3 Männer und 1 Frau im Alter von 50 bis 59 Jahren aus Österreich, Italien und den USA. Nach den Ergebnissen von 2018 sind Kurt Matzler, Bob McKenzie, Ruth Brandstaetter und Markus Mayr hoch motiviert für die diesjährige Saison des Race Across America. Die 14-köpfige Crew aus Österreich und den USA wird die 4 Rennfahrer in dieser Woche begleiten und unterstützen.

Am Sonntag, den 15. Juni, starten die 4 Athleten dieses harte und großartige Rennen in Oceanside, Kalifornien. Sie werden abwechselnd ohne Unterbrechung rund 3.000 Meilen fahren und 12 Staaten unabhängig der Wettersituation durchqueren, um Annapolis, Maryland, bis zum Sonntag, den 22. Juni, zu erreichen.

Ziel 2019: 1.200.000 USD zu sammeln, um Polio weltweit auszurotten

Ziel 2019 ist es, 1.200.000 US-Dollar für die Polio Plus-Kampagne von Rotary zur weltweiten Ausrottung von Polio zu sammeln.

Als Rotary International 1985 mit der Kampagne begann, wurden weltweit 350.000 Fälle pro Jahr gemeldet. Heute gibt es nur noch zwei endemische Länder, in denen 2018 noch 33 Fälle gemeldet wurden.

Wird das Spendenziel erreicht, können weitere 2 Millionen Kinder gegen Polio geimpft werden. Ein weiterer Schritt, um „NULL“-Fälle für die nächsten Jahre zu umsetzen zu können.

Bis jetzt hat das Team Rotary RAAMs Polio über $ 630.000 gesammelt. Es bleibt noch Zeit, das Team bei der Erreichung seines Ziels für 2019 vor dem Rennen zu unterstützen: Hier finden Sie alle Informationen zur diesjährigen Kampagne.

DERWID schätzt und teilt das Engagement von Team Rotary RAAMs Polio, um das ambitionierte Ziel zu erreichen.

Wir freuen uns darauf, das Bike-Abenteuer unseres Teams zu verfolgen!

DERWID und Peter Rohr gehen bei dem IBHR 2019 wieder gemeinsam ins Rennen

DERWID supports Peter Rohr on the IBHR 2019

Nach den Erfolgen der Rennsaison 2018, bleibt die DERWID Sponsor von Peter Rohr, dem schnellsten Fahrer mit Handicap auf der Welt, um ihn bei seinem Traum zu unterstützen auch in der nächstes Saison an den Erfolg anzuknüpfen. Wir gehen gemeinsam bei dem International Bridgestone Handy Race 2019 ins Rennen.

Peter Rohr: 2018 schnellster Fahrer auf der Welt mit Handicap

2018 erfüllte Peter Rohr sich seinen Traum. Nach seinem Motorrad Unfall 2015, bei dem sein linker Arm vollständig gelähmt wurde, arbeitete Peter hart, um wieder auf das Motorrad zu kommen. Letztes Jahr, am Ende einer erfolgreicher Rennsaison, gewann er den Titel als weltweit schnellster Fahrer mit Handicap.
Seine Ergebnisse und sein Engagement wurden gekrönt, als er Anfang 2019 auch als Villacher des Jahres gewählt wurde, eine Auszeichnung die von der Kleine Zeitung ausgeschrieben wurde.

Wir sind sehr stolz und froh, auch in diesem Jahr gemeinsam mit ihm ins Rennen gehen zu können. Wir teilen mit ihm die Überzeugung, dass Widrigkeiten eine Chance sind und dass es aus jeder Situation einen Ausweg gibt.

Was ist von dieser Saison 2019 zu erwarten?
Mit Sicherheit Leidenschaft und große Emotionen. Peter trainierte kontinuierlichbei-dem-ibhr-2019 weiter, auch abseits der Strecke, um sich auf die Rennen vorzubereiten und sein Ziel für 2019 zu erreichen: die Titelverteidigung.

Wir freuen uns, Dich auf der Strecke zu sehen, Peter!

IBHR – International Bridgestone Handy Race 2019

Das International Bridgestone Handy Race feiert dieses Jahr seine dritte Ausgabe und wächst weiter.

Während des internationalen paralympischen Motorradwettbewerbs, organisiert vom FIM (Fédération International de Motocyclisme), Handi Free Riders und Diversamente Disabili und mit der Unterstützung von FFM (Fédération Française de Motocyclisme), werden behinderte Motorradfahrer an den drei Rennen der Meisterschaft teilnehmen.

Nächste Woche zwischen dem 17.-19. Mai in Le Mans – Frankreich beginnt die Meisterschaft in Rahmen der MotoGP. Der zweite Termin findet in Misano – Italien vom 21.-23. Juni während der Superbike-Weltmeisterschaft statt. Wie letztes Jahr, wird das letzte Rennen in Magny Cours – Frankreich laufen vom 27.-29. September, wieder parallel zur Superbike-Weltmeisterschafum ihn bei seinem Traum zu unterstützen auch in der nächstes Saison an den Erfolg anzuknüpfent.

Save the date, um Peter gemeinsam mit uns zu anzufeuern!

Der Traum wird wahr: Peter Rohr ist Weltmeister des „Bridgestone Handy Race 2018“

Peter Rohr - Bridgestone Handy Race World Champion 2018

Am Samstag, den 29. September fand das letzte Rennen des „Bridgestone Handy Race 2018“ in Magny-Cours, Frankreich, statt. Unser Peter Rohr gewann das Rennen: er ist WELTMEISTER des „Bridgestone Handy Race 2018“. Der Traum ist wahr geworden!

Das „International Bridgestone Handy Race 2018“

Nehmen Sie 3 der wichtigsten und herausfordernsten internationalen Motorradstrecken. Dann fügen Sie einige leidenschaftliche Motorradfahrer hinzu – Motorradfahrer mit behinderung, jedoch umso entschlossener: und so haben Sie das „International Bridgestone Handy Race 2018“.

Durch die Zusammenarbeit des FIM (Fédération International de Motocyclisme), Handi Free Riders und Diversamente Disabili organisiert, mit der Unterstützung von FFM (Fédération Française de Motocyclisme) und FMI (Federazione Motociclistica Italiana), war das „International Bridgestone Handy Race 2018“ voller Emotionen und Überraschungen.

Es begann im Mai in Le Mans, Frankreich. Dort gingen Peter Rohr und DERWID erstmals gemeinsam ins Rennen. Mit seiner Yamaha YZF-R1-Yamaha Racing gewann er den 3. Platz.
Ende August gewann Peter das zweite Rennen des Handy Race auf der Strecke von Mugello, Italien. Mit der beste Runde während des Rennens, hält er den neuen 1000cc Paralympic Rekord in Mugello.
Und am Samstag bescherte uns Peter neue, unglaubliche Emotionen in Magny-Cours: er ging als erster durchs Ziel, und das 18 Sekunden vor dem Zweiten. Mit diesem Sieg gewann Peter den Weltmeistertitel des „International Bridgestone Handy Race 2018“!

DERWID ist stolz ihn zu unterstützten, um seinen Traum zu verwirklichen. DERWID ist stolz auf seinen Erfolg!

Herzlichen Glückwunsch zu den Erfolgen von Peter Rohr

Nur 3 Jahren nach dem schweren Sturz mit seinem Motorrad, bei dem sein linker Arm völlig gelähmt wurde, ist der Traum von Peter wahr geworden.
Er hat alle Widrigkeiten bewältigt, ist immer positiv geblieben und hat sein endgültiges Ziel immer im Auge behalten. Dank seiner Willenskraft, seines Mutes und seiner Menschlichkeit, führte er mit Leidenschaft und Herz und ist heute Weltmeister des Handy Race.

Herzlichen Glückwunsch zum deinem WM-Titel Peter! Grab your chance!

Die Kraft eines Traumes

Peter Rohr at Mugello

Wenn du in die Augen von Peter schaust, kannst du ein Licht sehen: ein bisschen töricht, ein bisschen magisch … und hinter seiner Schüchternheit und Demut spürst du die unglaubliche Kraft eines Traumes.

Nach einem schweren Sturz mit seinem Motorrad im Jahre 2015, bei dem er die Fähigkeit verlor seinen linken Arm zu benutzen, ist Peter Rohr wieder auf der Strecke und sammelt Erfolge!

Derwid ist stolz darauf, ihn auf diesem anspruchsvollen Weg zu unterstützen.

Die Leistung, mit der er uns letzten Sonntag am 26. August 2018 bescherte, ist  den neuen 1000cc Paralympic Rekord in Mugello. Er erzielte die beste Runde im 2.02.163 während des Rennens.

Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz Peter !!!

Team Rotary RAAMs polio bei Race Across America

Team Rotary RAAMs polio
Heute erzählen wir euch eine unglaubliche Geschichte:
 
4 Menschen im Alter von 50 bis 59 Jahren und aus 3 verschiedenen Ländern haben beschlossen, die USA mit dem Fahrrad zu überqueren, von der Westküste in den Osten, über 3000 Meilen, 12 Staaten und 175 Fuß Höhenunterschied, in nur einer Woche!
 
Aber … es gibt mehr!
 
Diese Herausforderung ist nicht nur sportlich. Sie versuchen Geld zu sammeln, um gegen Polio zu kämpfen, eine schreckliche Krankheit,  die Millionen von Kindern betrifft.
 
Tausende Kilometer Training und tausende Kilometer vor der Ziellinie … Tag und Nacht, Sonne und Regen … ohne Stopps, aber immer mit ihren tollen Mitarbeitern … und dann nach 6 Tagen, 18 Stunden und 4 Minuten … am Samstag den 23. Juni haben sie den 1. Platz gewonnen!!!
 
Und es gibt noch mehr: Vor und während des Rennens hat Team Rotary RAAMs Polio mehr als 1 Million USD gesammelt !!!
 
Wie ihr euch vorstellen könnt, ist es kein Märchen, alles ist wahr!
 
Derwid ist sehr stolz auf diese zwei großen Ergebnisse und freut sich, an diesem Projekt teilzunehmen, indem er diese großartigen Leute sponsert!
 
Herzlichen Glückwunsch liebe Freunde!

 

Smart Variant CON 2018

Smart Variant CON 2018
24/26.06.2018
Maritim Pro Arte Hotel / Berlin

Am 24.Juni 2018 beginnt die Smart Variant CON 2018 – die größte Plattform für Varianten- und Komplexitäts-Management im deutschsprachigen Raum.

Während des zweitägigen Kongresses werden viele erfolgreiche Projekte über Variantenmanagement und Lösungen für effiziente Konfiguration präsentiert und praktische Anwendungsbeispiele diskutiert.

Zum 4. mal ist DERWID Partner der Smart Variant CON und in der Icebreaker Session am 26.Juni wird DERWID zusammen mit unserem Partner MSG Treorbis die Vorteile der 3D Visualisierung präsentieren.

Mehr Infos über die Smart Variant CON 2018 finden Sie hier:

https://smart-variant.de/de/.

DERWID sponsert Peter Rohr bei den Bridgestone Cup Handy Races 2018

DERWID supports Peter Rohr

Peter Rohr und DERWID gingen erstmals gemeinsam bei der MOTO GP France in Le Mans ins Rennen.

Während des letzten DERWID Summit 2018, konnten wir Peter kennenlernen und haben seine YAMAHA R1 im neuen „DERWID Kleid“ gesehen.  Das Sponsoring-Projekt wurde aber schon einige Monate davor gestartet, als wir von der unglaublichen Geschichte von Peter Rohr erfahren haben.

Seit einem schweren Sturz mit dem Motorrad ist sein linker Arm völlig gelähmt. Trotzdem hat er weder Leidenschaft noch Mut verloren und heute ist er der Gewinner und ein aufgehender Stern. Beim „Internation Bridgestone Handy Race“ im Mai 2018 gewann er  den 3. Platz.

DERWID ist froh, Teil seines Traums zu sein.

Visual Studio Saturday: DERWID ist Sponsor des Events

DERWID sponsors Visual Studio Saturday

Am Samstag, den 21. Oktober 2017 findet die dritte Veranstaltung von Visual Studio Saturday am Consorzio Universitario in Pordenone (Italien) statt. DERWID ist Sponsor des Events.

Visual Studio Saturday: die Themen

Veranstaltet von den Communities 1nn0va und xe.net, werden während des Visual Studio Saturday alle Themen rund um die .NET und Visual Studio Entwicklungssysteme vertieft.

Dieses Jahr wird über viele Themen diskutiert: .NET Core 2.0, ASP.NET Core 2.0, Visual Studio 2017, Visual Studio Code, Visual Studio Team Services, C#, Xamarin, aber auch Windows, Linux und Mac Unterstützung und vieles mehr. Um allen Themen den passenden Zeitraum zu geben, wird es am 21. Oktober drei verschiedene thematische Streams mit Vorträgen zwischen 9.00 und 18.00 Uhr geben.
Erfahren Sie mehr über die Sprecher in der aktualisierten Agenda.

Melden Sie sich für das Event an!

DERWID ist Sponsor des Visual Studio Saturday

Dieses Jahr ist DERWID Sponsor des Visual Studio Saturday.

In den letzten Jahren haben wir die effiziente Nutzung der .NET und Visual Studio gefördert. Sie sind heute wesentlicher Bestandteil der Entwicklung unserer Software-Lösungen. Wir schätzen besonders die Möglichkeiten der Integration zwischen verschiedenen Altsystemen, die Portierung der entwickelten Lösungen und die Möglichkeit plattformübergreifende Unternehmensanwendungen zu kreieren.

Diskussion und Dialog sind für uns von grundlegender Bedeutung, um neue Ideen zu entwickeln und neue Perspektiven zu finden: welche Gelegenheit ist besser dazu geeignet, als der Visual Studio Saturday?

Wir sind von diesen Technologien überzeugt und freuen uns, die Organisation von Veranstaltungen wie dem Visual Studio Saturday unterstützen zu können. Und natürlich können solche Veranstaltungen die Plattform für neue Kollaborationen bieten.

Möchten Sie alles über die .NET und Visual Studio Entwicklungssysteme erfahren? Sind Sie bereits ein Experte?
Nehmen Sie am Visual Studio Saturday am 21. Oktober in der Consorzio Universitario in Pordenone teil. Melden Sie sich kostenlos an bei Eventbrite und lernen Sie von Experten oder tauschen Sie Ihre Meinungen zu den Themen aus.
Die Anmeldung ist obligatorisch.

_

Haben Sie Visual Studio Saturday 2017 verpasst? Hier finden Sie die Fotos des Events.