DERWID geht nicht in den Urlaub!

DERWID hat immer geöffnet, auch im Sommer!

Für uns ist es sehr wichtig, immer verfügbar zu sein, um auf alle Anfragen unserer Kunden schnell zu antworten.

Wir arbeiten eng mit all unseren Kunden und Partnern zusammen, große oder kleine Unternehmen, um sie bei der Entwicklung ihrer Prozesse zu unterstützen, für noch mehr Erfolg und höhere Konkurrenzfähigkeit.

Wenn Sie irgendwelche Informationen oder Unterstützung benötigen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, auch im August!

Warum eine digitale Lösung für die Integration von Lieferanten?

Wie zeitraubend und anspruchsvoll ist aktuell Ihr Beleg- und Informationsaustausch mit Lieferanten?

Gibt Ihr Unternehmen noch manuell Rechnungen, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine  ein? Und senden Sie noch Aufträge und Auftragsänderungen manuell zu?

Falls Sie beide Fragen mit “Ja” beantwortet haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass auch bei Ihnen durch manuelle Dateneingaben Verzögerungen, Fehler oder unnötige Kosten entstehen, wie z.B. Verlangsamungen beim Wareneingang, Bindung von Ressourcen für Vorgänge mit niedrigem Mehrwert.

In diesem Artikel werden wir das Thema Lieferanten-Integration bzw. den Order-to-Payment Prozess untersuchen und zwar im Hinblick darauf, wie man den Informationsaustausch mit Lieferanten optimieren und automatisieren kann. Wir werden die Vorteile analysieren und bewerten, welche Aspekte bei der Evaluierung einer Lieferanten-Integrationslösung zu berücksichtigen sind.

Warum sollte Ihr Unternehmen Lieferanten mit einer automatisierten Lösung integrieren?

Wenn man über die Integration von elektronischen Datenflüssen spricht, denkt man meistens an die Kundenintegration. Aber man kann auch Lieferanten integrieren! Wenn Ihr Unternehmen Prozesse optimieren möchte, ist es sehr wichtig Daten sicher, genau und pünktlich mit Kunden auszutauschen. Und  das gleiche Prinzip gilt auch in Bezug auf Lieferanten.

Lieferanten können große oder kleine, lokale oder ausländische Unternehmen sein: üblicherweise benutzt jede Firma einen Übertragungskanal und ein oder mehrere Format(e), um Daten auszutauschen. Falls Sie Ihre Lieferanten durch eine automatisierte Lösung integrieren, können Sie Papierprozesse eliminieren und die Daten von allen Lieferanten in einem Standardformat erhalten.

Der Prozess wird automatisiert und Daten jedweder Formate und Arten werden in einem einzigen, vom ERP-System des Unternehmens lesbaren Format standardisiert.

Ein messbares Verfahren

Lohnt es sich für jedes Unternehmen den Order-to-Payment Prozess zu integrieren? Ist es möglich die Kosten, den Zeitrahmen und den ROI im Voraus vorherzusagen?

Die Lieferanten-Integration ist ein messbares Verfahren, bereits in der Planungsphase.

Durch eine Analyse der Lieferantentypen und -mengen und die Menge der ausgetauschten Dokumente, wird schnell klar, ob sich die Lieferanten-Integration lohnt und wann Ihr Unternehmen positive Resultate hieraus erreichen kann.

Daten mit Lieferanten austauschen: manuelles oder automatisiertes Verfahren

Den Austausch von Rechnungen und Lieferscheinen optimieren

Wie gesagt, wenn Sie Ihre Lieferanten durch ein elektronisches Datenaustauschsystem integrieren, können Sie den Erhalt sowohl von administrativen, als auch logistischen Daten und Dokumenten standardisieren. Und so funktioniert es:

Nehmen wir den Erhalt von Rechnungen Ihrer Lieferanten als Beispiel. Dank unseres automatisierten Systems werden alle in den Rechnungen enthaltenen Daten ohne irgendwelche manuellen Kontrollen oder Prozesse direkt im ERP-System registriert und verarbeitet.

Das Lager wird dank des Dokumentes DESADV – Lieferschein automatisch bedient: Manuelle Aktivitäten des Personals werden vermieden. Sie müssen nicht mehr Warenmenge und -typ bei ankommenden LKWs kontrollieren und diese Daten aufwändig im Computersystem erfassen.

Die Vorteile der Lieferanten-Integration

  • Verkürzen des durchschnittlichen Procure-to-Payment Prozesses
  • Automatisierung der Aktivitäten mit geringem Wert
  • Reduzierung der Verwaltungskosten für vom Standard abweichende Vorgänge
  • Verringerung von Fehlern innerhalb des Order-to-Payment Prozesses
  • Erhöhung der vom Kunden wahrgenommen Qualität
  • Minderung der Prozessausführungszeiten

Vorteile einer Lieferanten-Integrationslösung

Eigenschaften einer Lieferanten-Integrationslösung

Nun, welches sind somit die wichtigsten Aspekte die zu berücksichtigen sind, wenn man eine Lieferanten-Integrationslösung sucht und implementiert?

Die Lösung sollte flexibel sein und zwar:

  • Sie sollte mit jedem ERP-System integrierbar sein – ohne Einschränkung: auch wenn das ERP-System in der Zukunft aktualisiert oder gewechselt werden soll, sollte die Lieferanten-Integrationslösung kein Hindernis sein (hier mehr dazu erfahren: Ein Beispiel in dem das ERP-System gewechselt wurde, während die elektronische Datenaustauschlösung beibehalten wurde).
  • Jeden Lieferantentyp integrieren können: sowohl große, gut strukturierte Lieferanten, als auch kleinere Unternehmen die immer noch manuelle Prozesse benutzen – jede Integration ist möglich.
  • Jede Art von Formaten und Übertragungskanälen verwalten: sie sollte kein  spezifisches Format erfordern und sollte jeden Übertragungskanal unterstützen.
  • Sie sollte die Übertragungen sowohl mit Kunden als auch mit Lieferanten über eine einzelne und zentrale Schnittstelle verwalten.

 

Eigenschaften einer Lieferanten-Integrationslösung

Unser DERWID Angebot für die Lieferanten-Integration

Die DERWID Business Integration Lösung erfüllt alle oben erwähnten Anforderungen.  Dokumentenflüsse mit Lieferanten können Sie durch 3 verschiedene Wege integrieren.

  1. Klassisches EDI: geeignet für Partner, die große Datenmengen austauschen.
  2. WebEDI/Lieferantenportal: geeignet für eine nicht so große Menge von Dokumenten. Diese Lösung erlaubt es, automatisch viele Informationen auszutauschen, nicht nur die via klassisch durch EDI ausgetauschten Dokumente: z.B. können Sie Rücksendungen für beschädigte Waren oder Reklamationen über das Portal verwalten, ohne telefonieren oder eine E-Mail schreiben zu müssen.
  3. Mapping Tool (Einlesen von PDF): Diese Option ermöglicht es Ihnen, die Informationen aus einem nativen PDF-Dokument automatisiert in das ERP-System einzulesen.

Abhängig von der Anzahl, Größe und Eigenschaften Ihrer Lieferanten, sowie der Häufigkeit und Art des Datenaustausches, können wir Ihnen jederzeit die am besten geeignete Lösung anbieten. Alle 3 Lösungen können parallel eingesetzt werden, somit können Sie mehrere Lieferanten auf individuelle Art und Weise integrieren.

 

DERWID Angebot für die Lieferanten-Integration

Digitalisieren ist heutzutage mehr als nur eine Option. Die Frage ist nicht mehr „ob“ man ein Digitalisierungsverfahren z.B. in Form einer Lieferanten-Integration implementieren sollte, sondern die Frage lautet ganz einfach: „Wann?“

Möchten Sie mehr Informationen über eine Lieferanten-Integration in Ihrem Unternehmen erhalten oder Kontakt für eine Beratung aufnehmen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Laden Sie die komplette Infografik über digitale Lösungen für die Integration von Lieferanten herunter!  

Ein neues Büro für DERWID in Villach

Neues Betriebsgebäude in Villach

Im Oktober gab es wichtige Neuigkeiten des österreichischen Teams von DERWID: wir sind in neue Räumlichkeiten umgezogen.

2017 war ein sehr positives Jahr und unser Unternehmen ist stark gewachsen. Um diesen positiven Trend zu unterstreichen, aber vor allem aus logistischen Gründen – wir brauchten einfach mehr Platz – mussten wir in ein neues Bürogebäude umziehen.

Jetzt erreichen Sie uns in der Purtschellerstraße 63, 9500 Villach, am Fuße des Dobratsch.

Die Büros sind geräumig und gemütlich und das Gebäude ist hell und modern.
Es gibt mehr Platz um bequem zu arbeiten und kreativ zu sein und wir haben jetzt auch eine Teeküche und eine Terrasse für mehr entspannende Pausen.

 

DERWID Umzug - neues Betriebsbüro in Villach

Wir feiern unser neues Betriebsbüro

Um das neue Betriebsbüro zu feiern und uns von der intensiven Zeit des Umzugs zu erholen, haben wir entschieden, eine regenerierende und belebende Wanderung auf den Berg Dobratsch zu machen. An einem herrlich sonnigen Herbsttag wanderten wir – sowohl Bergexperten, als auch weniger Experten – zum Gipfelhaus an der Spitze dieses wunderschönen Berges, wo wir zusammen zu Mittag gegessen haben.

Dieser Perspektivenwechsel und die Gespräche beim Wandern unter freiem Himmel waren positiv und motivierend auch für unsere Arbeitsprojekte.

 

DERWID Wanderung auf den Berg Dobratsch

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem neuen Betriebsbüro in Villach!

DERWID Summit 2017

Sich in der für die DERWID typischen multikulturellen Atmosphäre kennenlernen, Themen vertiefen, Ansichten vergleichen: das war der DERWID summit 2017.

Das jährliche Treffen der DERWID Gruppe fand dieses Jahr im idyllisch-beschaulichen Portogruaro (Italien) statt: Am 16. und 17. März trafen sich alle Mitarbeiter aus den Niederlassungen in Italien, Österreich und Deutschland, zusammen mit einigen Gäste, um zwei Tage lange Fortbildung und Informationsaustausch zu betreiben.

Zuerst wurde über das Jahr 2016 gesprochen, einem Jahr, das positiv für das Unternehmen endete. Danach wurden viele Neuigkeiten für 2017 vorgestellt: Sie werden bald mehr darüber erfahren.

Während das Treffen wurde über Strategien, Funktionen und Produkten diskutiert, hierbei gab es viel Zeit für interne Diskussion und Kommunikation dank verschiedener Workshops und Teambuilding Erfahrungen.

Auch konnten die Teams ihre  Fähigkeiten auch außerhalb des traditionellen Arbeitsumfeld testen: Am Abend forderte man sich auf der Bowlingbahn heraus und entdeckte unerwartete Begabungen der neuen und langjährigen Kollegen.

Diese an produktiven Treffen und Gesprächen reichen Tagen haben der gesamten DERWID Mannschaft neue Kräfte gegeben: Wir sehen uns 2018 beim nächsten DERWID summit.

Industrie 4.0 und die Supply-Chain-Integration

Einkaufs- und Vertriebsprozesse bestmöglich zu verwalten ist grundlegend für den regulären Betrieb eines Unternehmens. Der Schlüssel zur Optimierung dieser Prozesse ist die Automatisierung der digitalen Kommunikation mit Lieferanten, Kunden und anderen Geschäftspartnern, die alle relevanten Datenflüsse in Zusammenhang mit der Lieferkette integriert. Dies vor allem, wenn wir an Industrie 4.0 denken.

Industrie 4.0: Innovation der Prozesse

Wenn wir an Industrie 4.0 denken, stellen wir uns die Fabrik vor, der jetzt “smart” ist. Aber Industrie 4.0 bedeutet mehr: sie ist eine Innovation der Prozesse, die auch andere Abteilungen, sogar andere Unternehmen angeht.

Zurzeit ist alles rund um den Verbraucher organisiert. Die traditionelle lineare Wertschöpfungskette entwickelt sich weiter und erweitert sich hin zu einem kooperativen Netzwerk, welches Value Network genannt wird, dank neuer Technologien, wie z.B. Internet der Dinge, Social Media, Cloud, Big Data u.a..

Um das Ziel zu erreichen, mit einer flexiblen Logik innerhalb von Serienfertigungsnahen Prozessen zu produzieren und daher immer kundenspezifischere Produkte anzubieten, werden innovative und effiziente Möglichkeiten für die Produktion gesucht, aber auch für die Versorgung mit Rohstoffen. Die just-in-time und individuelle Produktion in der Fabrik 4.0 führt zu einem Lagerabbau, sowohl ausgehend als eingehend. Die Planbarkeit von Beschaffungsprozessen wie z.B. der Rohstoffversorgung wird somit zu einer wichtigen Herausforderung für Unternehmen.

Die Interoperabilität zwischen Unternehmen und sicherer Datenaustausch in Echtzeit sind wesentlich, um diese neue kooperative Logik im Rahmen der Industrie 4.0 zu entwickeln. Die daraus resultierenden Vorteile sind vielfältig, über Kostensenkung bis hin zu einer erhöhten Prozessgeschwindigkeit.

Business Integration für die Supply Chain

Um die bestmögliche Interoperabilität zu garantieren und die Kommunikationen zu automatisieren, unabhängig vom Typ und Herkunft des Partners bzw. der benutzen Technologien (Format, Kanäle, usw.), ist es wesentlich flexible und zuverlässige Softwarelösungen zu verwenden, die einen sicheren, rechtzeitigen und genauen Datenaustausch ermöglichen.

DERWID, mit ihrer Business Integration Plattform D/bip, bietet die perfekte Plattform für einen sicheren elektronischen Datenaustausch, einen unbegrenzten, jeder-zu-jedem unterstützenden und für alle relevanten Formattypen geeigneten Konverter.

Alle Supply Chain Daten automatisch auszutauschen und zu verwalten ist somit kein Problem mehr.

D/bip ermöglicht die Verwaltung und Automatisierung der Übermittlungen sowohl mit Ihren Kunden als auch mit Ihren Lieferanten. Dank der integrierten und automatisierten Verwaltung von Bestellungen, Bestellbestätigungen, Lieferscheinen, Rechnungen und vielen anderen Dokumenten, können Sie Einsparungen vornehmen und Effizienz steigern.

In der Regel werden Bestellungen und Rechnungen als erste Datenflüsse automatisiert. Dank der integrierten Vervaltung von Bestellungen und Rechnungen können Sie:

  • Risiken bei der Dateneingabe beseitigen
  • Bestellungen schnell erhalten und dokumentieren
  • auch das Preisprüfverfahren automatisieren
  • manuelle Eingabe von Preislisten beseitigen
  • Rechnungen automatisch nach den vorherigen entsprechenden Dokumenten im Fluss kontrollieren
  • somit müssen Sie nur eventuelle abweichende Vorgänge bearbeiten

Wenn Sie die Verwaltung von anderen Dokumente wie z.B. Bestellbestätigungen usw. voll-automatisieren, steigern Sie sogar die Optimierung und die sich ergebenden Vorteile.

Wenn auch Sie die Lieferschein-Datenflüsse automatisieren, ist es Ihnen möglich, dadurch auch die Verwaltung von Wareneingang und Entladung zu verbessern.

In der Tat schickt der Absender dem Empfänger durch einen vorläufigen Lieferschein eine Meldung mit einer Liste der zu liefernden Materialien, um ihm zu informieren, dass die Ware an einem bestimmten Tag geliefert wird.
Wenn Sie dieses Verfahren automatisieren, können Sie die Warenübernahme ins Lager vorwegnehmen und die zu liefernden Materialien automatisch zu den Bestellungen prüfen. Wenn Sie eine detaillierte Liste der in der Verpackung und Paletten enthaltenen Materialien im Voraus bekommen, können auch Etiketten automatisch vorbereitet werden, mit allen für die Lagerung notwendigen Informationen (Produktionslosnummer, Verfallsdatum, Gewicht, Volumen, usw.). So können Sie die Etikettenverwaltung im Lager vereinfachen.

Dank der integrierten Verwaltung von Lieferscheinen können Sie:

  • die Vorgänge für den Wareneingang vorwegnehmen, wie z.B. die Vorbereitung des Platzes im Lager usw.
  • die Handhabung von Etiketten verbessern
  • das Dokument bereits nach der Bestellung/Bestellbestätigung prüfen

Möchten Sie mehr Informationen über unsere Business Integration Lösung für die Supply Chain? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.